World Choir for Peace

Der World Choir for Peace wurde von Nicol Matt unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission im Jahr 2018 anlässlich des 100. Jahrestages des Endes des Ersten Weltkriegs gegründet. Der Chor besteht im Kern aus 24 professionellen Sängerinnen und Sängern aus 16 verschiedenen Nationen. Mitsingprojekte erweitern den Chor um musikbegeisterte Menschen auf der ganzen Welt. Das erste Konzert des World Choir for Peace fand in Berlin mit 2.000 Sängern aus über 30 Ländern statt. Mit der Aufführung von Karl Jenkins’ monumentaler Messe “The Armed Man” unter der Leitung des Komponisten selbst sollte ein Zeichen für den Frieden gesetzt werden. Das Konzert wurde in mehreren europäischen Ländern im Fernsehen übertragen.

Aufgrund des überragenden Erfolges der Veranstaltung sollte der World Choir for Peace in Zusammenarbeit mit der Stadt Hannover, der UNESCO, der UNO und der Organisation Mayors for Peace fortan international als musikalischer Botschafter für den Frieden und den Erhalt unseres Planeten tätig sein.

Hinter dieser Idee stehen namhafte internationale Künstler und Komponisten, die eigens für das Ensemble Chormusik geschrieben haben, die unserer Innerstes berührt und uns ermahnt, sorgsam mit den Ressourcen dieser Erde umzugehen, die Menschenrechte zu wahren, internationale Verständigung und Toleranz zu fördern, eine Kultur des Friedens und ein Bewusstsein zu schaffen, in dem die Natur mit allen Lebewesen wieder einen Platz finden kann.

Im März 2020 – in der Woche vor dem pandemiebedinten, deutschlandweiten Lockdown – entstand in Hannover die CD-Einspielung “Peaceful Choir – New Sound of Choral Music”. Das bei Sony Classical erschienene Doppelalbum vereint mehr als ein Dutzend Weltersteinspielungen und wurde im Oktober 2020 von Apple Music unter die zehn besten Klassikalben des Monats gewählt. worldchoirforpeace.org